Archive for the ‘Internet’ Category

Spammails mit Schadsoftware im Gepäck

Anhänge unbekannter E-Mails nicht einfach öffnen!

Anhänge unbekannter E-Mails nicht einfach öffnen!

Wie es aussieht werden jetzt wieder vermehrt unerwünschte E-Mails mit Schadsoftware verbreitet.So war heute eine angebliche E-Mail von gebuhrenfrei.com in meinem Postfach gelandet.

Der Betreff lautete:

Gebührenfreie MasterCard GOLD: Änderung zur Reiseversicherung (AVB12/12) 27.02.2013 

Der Absender war natürlich gefakt. Die E-Mail selber machte doch einen professionellen Eindruck.

Im Anhang war die Rechnung_07_03_2013.zip, welche mein Server bei dem Versuch diese an eine andere Adresse zwecks Analyse wie folgt verweigerte:

Protokoll: SMTP, Serverantwort: ’551 virus infected mail rejected (Trojan.Bebloh,Trojan.Bebloh)’

Dieses Schadprogramm wird als sehr gefährlich eingestuft, da es den Browser manipuliert, Hintertüren öffnet um Schadcode bzw. andere Schadsoftware herunter zu laden. Es soll sich um einen raffinierten Online-Banking Trojaner handeln.

Hier die komplette Mail (ohne Attachment):

(mehr…)

Megaupload.com wurde geschlossen, Kim Schmitz alias Kimble verhaftet!

Logo Megauplaod.com

Habe gerade mal bei Gulli vorbei geschaut und was lese ich da – Megaupload dicht, Kim Schmitz verhaftet!

Der Lebe -Mann und selbst ernannter “Hacker” sowie weitere Hintermänner sollen am Donnerstag in Neuseeland verhaftet worden sein.

Die Vorwürfe lauten, urheberrechtlich geschützte Inhalte der Unterhaltungsindustrie im Wert von 500 Millionen US-Dollar illegal in Umlauf gebracht zu haben.

20 Durchsuchungsbefehle sollen nach Informationen von TorrentFreak in den USA und acht anderen Staaten ausgeführt worden sein. Darunter Server in den Niederlanden, Kanada und den USA.

Ausführliche Informationen: Gulli

VPN Dienst gibt Verbindungsdaten an das FBI weiter

Logo: HideMyAss.com

Der Anonymisierdienst “Hide my ass” – zu deutsch “Verstecke meinen Arsch” ist sicherlich vielen Usern ein Begriff und viele haben diesen Dienst auch schon benutzt.

Die Wahrung der eigenen Privatsphäre beim surfen im Internet ist einer der Gründe, warum immer mehr Anwender sogenannte “Anonymous Dienste” benutzen.

In den momentanen Zeiten - wo alles dafür getan wird um den Benutzer zu identifizieren, das Surfverhalten zu protokollieren um daraus Profile zu erstellen, sprich den gläsernen Benutzer zu erschaffen – ist das Benutzen von Anonymous Diensten eine logische Konsequenz.
Doch hier ist Vorsicht geboten! (mehr…)

Warnung: Neuer Trojaner nistet sich in Onlinebanking- Sitzungen ein

OddJob Trojaner

Neue Bedrohung durch OddJob

Wie das Sicherheitsunternehmen Trusteer meldet, bedroht ein raffiniertes trojanisches Pferd Online- Banking- Kunden. Es handele sich zwar dabei um ein noch unfertiges Schadprogramm, welches offensichtlich weiter entwickelt wird, aber bereits jetzt schon zur Gefahr für Online- Banking- Kunden werden könnte.

Kriminelle aus Osteuropa nutzen diese Schadsoftware bereits in einigen Ländern.
(mehr…)

DSL endlich verfügbar

Heute wurde endlich das lang ersehnte DSL bei mir im Ort freigeschaltet. Damit wird ein dunkles Kapitel im IT Zeitalter geschlossen (Schmalband, welches schon auf die Jahre gerechnet ein Vermögen gekostet hat).

Update:

Screenshot vom DSL-Speedtest hinzugefügt (DSL 6000).

DSL-Speedtest

Google Government Request Tool

Die Suchmaschine Google hat ein neues Tool im Angebot. Es nennt sich Government Request Tool und soll für mehr Transparenz sorgen. Mit diesem Tool kann man sich anzeigen lassen, wie viele Anfragen es von staatlichen Stellen / Behörden gab, die die Löschungen von Inhalten und die Herausgabe von Nutzerinformationen von der Suchmaschine Google  forderten.

(mehr…)

2009 waren neue Malwaretypen auf neuem Rekordniveau

Der Antiviren Spezialist G-Data sieht Web 2.0-Anwendungen stärker im Visier der eCrime-Kartelle.

Alle 20 Sekunden passiert ein neuer Angriff auf Windows-Rechner.

Das Geschäft mit Schadcode, Datendiebstahl und dessen Handel boomt. Der immense Umsatz, der 2009 realisiert werden konnte, wurde im großen Stil in die eCrime-Infrastruktur investiert.

Demzufolge attackierten 1,5 Millionen Computerschädlinge Windows User 2009. (mehr…)